Deine Bestellung wird verarbeitet.

In unserer Online-Metzgerei finden Fleischliebhaber die besten Stücke aus der ganzen Welt, handverlesen und nur von ausgezeichneten Produzenten. Und natürlich unsere bekannten LUMA D.A.C. Produkte, die mit dem einzigartigen Edelschimmelpilz gereift werden. Als Fleischveredler entdecken wir immer wieder Delikatessen, die wir anspruchsvollen Gastronomen und Gourmets zu Hause nicht vorenthalten möchten.

BLACK TIGER CREVETTEN MIT EXOTISCHER SAUCE

Fleischige Black Tiger Crevetten an einer harmonischen Ingwer-Kokos-Sauce: Diese exotische Vorspeise ist das Chamäleon unter den Gourmet-Häppchen. Sie schmeckt an verschneiten Feiertagen genauso gut wie an warmen Sommerabenden und passt sowohl in die grosse Runde mit Freunden wie zum romantischen tête-à-tête.

 

Anzahl Personen

6

Zubereitungszeit aktiv

10 Minuten

Zubereitungszeit total

30 Minuten

ZUTATEN & ZUBEHÖR

1 Kg

Black Tiger Crevetten

1 Stück

Ingwer

1 Bund

frischer Koriander

2

Peperoncini

1 Hand voll

Shiso-Kresse

150 ml

Krustentierfond

200 ml

Kokosmilch

1 EL

Sesamsamen

etwas

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

eine Prise

Murray River Salt

ZUBEREITUNG

Schritt 1

Die Crevetten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Aufgetaute Tiere vorsichtig aus der Schale lösen.

Schritt 2

In einer heissen Pfanne die Crevetten in Sesamöl von allen Seiten scharf anbraten – etwa eine Minute. Mit dem Fond ablöschen und um die Hälfte einreduzieren lassen. Dann die Kokosnussmilch beigeben und einkochen, bis die Sauce leicht andickt.

Schritt 3

Mit etwas geriebenem Ingwer, Murray River Salz und frischem Pfeffer würzen. Den Koriander fein hacken und die Peperoncini in dünne Streifen schneiden und die hälfte davon beiseite stellen.

Schritt 4

Sobald die Sauce andickt vom Herd nehmen. Den fein gehackten Koriander und Peperoncini beigeben und vermischen.

ANRICHTEN

Die Crevetten mit der Sauce in einer schönen Schale servieren und mit dem fein gehackten Koriander, Peperonini, Shiso-Kresse sowie Sesamsamen garnieren.

TIPP VOM CHEF

Die Schalen unbedingt aufbewahren. Aus ihnen lässt sich eine wunderbare Bisque, eine Suppe aus der französischen Küche, zubereiten.

AUTOR

Als Manager eines bekannten DJs reiste Alexandre Bidault jahrelang um die halbe Welt, bis er herausgefunden hat, wo er wirklich hingehört: in die Küche. Dort experimentierte er stundenlang mit hochwertigen Zutaten und exklusiven Cuts – erst als Hobby, dann als Beruf. Heute kocht er sich mit seinem Catering-Business in die Herzen der Zürcher Feinschmecker und publiziert regelmässig neue Rezepte auf seinem Blog.