Deine Bestellung wird verarbeitet.

In unserer Online-Metzgerei finden Fleischliebhaber die besten Stücke aus der ganzen Welt, handverlesen und nur von ausgezeichneten Produzenten. Und natürlich unsere bekannten LUMA D.A.C. Produkte, die mit dem einzigartigen Edelschimmelpilz gereift werden. Als Fleischveredler entdecken wir immer wieder Delikatessen, die wir anspruchsvollen Gastronomen und Gourmets zu Hause nicht vorenthalten möchten.

Dry Aged Chicken Steak mit Glasnudelsalat

Für 4 Personen als Vorspeise

 

Zutaten

Etwa 400g Dry Aged Chicken Steak

1 TL Kokosfett

Murray River Salz, Pfeffer

 

Salat

100g Glasnudeln

1 Karotte

1 Zwiebel

1 EL Sesamöl

 

Dressing

5 EL Sesamöl

1 EL Limettensaft

2 EL Sojasauce

1 EL Reisessig

2 EL Oystersauce

1 Prise Rohrzucker

3 EL Erdnüsse gesalzen

1 Bund Koriander

 

Zubereitung

Das Fleisch über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und eine Stunde vor der Zubereitung zum Temperieren aus dem Kühlschrank nehmen.

Ofen auf 80°C vorheizen, einen Topf mit Wasser aufkochen. Das Chicken mit einem Küchenpapier trocken tupfen, mit Pfeffer würzen. Kokosfett in der Pfanne zergehen lassen und das Chicken auf der Hautseite nach unten ins heisse Fett geben. Auf ¾ Hitze 10 Minuten vorwiegend auf der Hautseite kross anbraten - die Kerntemperatur sollte 61°C betragen. Danach auf einem Gitter im Ofen bei 80°C für 5-10 Minuten ruhen lassen.

Glasnudeln in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergiessen und gut umrühren, danach zugedeckt für 5 Minuten stehen lassen. Karotte und Zwiebel schälen, gleichmässig klein schneiden und in etwas Sesamöl kurz andünsten. Dies bei Seite stellen.

Sesamöl, Limettensaft, Sojasauce, Reisessig, Oystersauce und Rohrzucker in einer Schüssel gut verrühren und die Karotten und Zwiebeln zugeben. Glasnudeln in einem Sieb gut abtropfen lassen und zum Dressing geben. Erdnüsse im Mörser zerstossen und ebenfalls beigeben. Alles gut vermengen. Das Chicken aus dem Ofen nehmen, in längliche Stücke schneiden, salzen und mit dem Salat anrichten. Korianderblätter abzupfen und darüber verteilen.

 

En Guete!

 

©Pascal Strässle