Deine Bestellung wird verarbeitet.

In unserer Online-Metzgerei finden Fleischliebhaber die besten Stücke aus der ganzen Welt, handverlesen und nur von ausgezeichneten Produzenten. Und natürlich unsere bekannten LUMA D.A.C. Produkte, die mit dem einzigartigen Edelschimmelpilz gereift werden. Als Fleischveredler entdecken wir immer wieder Delikatessen, die wir anspruchsvollen Gastronomen und Gourmets zu Hause nicht vorenthalten möchten.

Endlich wieder im Sortiment: Fondue Chinoise Blöcke

Wir haben gute Neuigkeiten: Die Fondue-Chinoise-Saison ist eröffnet! Hol dein Caquelon aus dem Schrank und lade deine Freunde ein. Schon bald werdet ihr in gemütlicher Runde um unsere Fondue Blöcke sitzen.

 

Wenn du an Fondue Chinoise denkst, denkst du an trockene Fleisch-Röllchen mit Gefrierbrand? Falls ja, kannst du jetzt aufatmen: Diese Zeiten sind vorbei. Die LUMA Fondue Chinoise Blöcke sind solide Cuts, die du und deine Gäste nach eurem ganz persönlichen Gusto in Stücke schneiden könnt. Immer saftig, immer frisch und ganz nach deinem Geschmack. Magst du’s aussen gar, innen rosa? Schneid sie dick. Schmecken dir hauchdünne Stücke einfach besser? Schneid sie dünn! 

Achtung: Rohes Geflügel wie das Ribelmais Chicken kann Keime und Krankheitserreger übertragen. Serviere es immer auf einem separaten Teller und achte darauf, dass das Geflügelmesser nicht in Kontakt mit anderen Lebensmitteln wie Dip-Saucen, Beilagen oder anderem Fleisch kommt. Achte auch darauf, dass die Bouillon ordentlich heiss ist. Krankmachende Bakterien sterben ab, wenn die Kerntemperatur des Fleisches für mindestens zwei Minuten über 70°C liegt.

Falls dir Geflügel ohnehin nicht so zusagt, entscheidest du dich am besten für unsere anderen Fondue Chinoise Cuts: Vom Original Japanese Wagyu bis zum Handselected Swiss Veal Nierstück findest du bei uns für jeden Fondue-Geschmack das passende Fleisch. So freut sich Lucas schon seit Wochen auf unsere Fondue Blöcke vom LUMA Pork Bauch. Marco hingegen kann sich nicht zwischen Handselected Swiss Beef Filet (Jungkuh) und Wildschwein Entrecôte entscheiden – zum Glück muss er das auch nicht.

Quelle: https://kl.zh.ch/internet/gesundheitsdirektion/klz/de/aktuell/mitteilungen/2015/campylobacter.html