Deine Bestellung wird verarbeitet.

In unserer Online-Metzgerei finden Fleischliebhaber die besten Stücke aus der ganzen Welt, handverlesen und nur von ausgezeichneten Produzenten. Und natürlich unsere bekannten LUMA D.A.C. Produkte, die mit dem einzigartigen Edelschimmelpilz gereift werden. Als Fleischveredler entdecken wir immer wieder Delikatessen, die wir anspruchsvollen Gastronomen und Gourmets zu Hause nicht vorenthalten möchten.

Pulpo vom Big Green Egg
nach Fabian Raffeiner

Selten sieht ein Gericht so farbenfroh aus, wie diese grillierten Tentakel-Arme.


Anzahl Personen

2 Personen

Zubereitungszeit aktiv

10 Minuten

Zubereitungszeit total

30 Minuten

Zutaten & Zubehör

2er Pack

Pulpo-Tentakle

1 EL

Sonnenblumenöl

Prise

Murray River Salz

   

Für die Mayonnaise (optional)

 

1

Eigelb

100 ml

Sonnenblumenöl

1 TL

Paprikapulver

2 EL

Sojasauce

1 TL

Worcester-Sauce

1 TL

Weissweinessig

1 TL

Senf

1

Knoblauchzehe, fein gehackt

etwas

Salz & Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1

Wickle die Pulp-Arme am Vorabend in Küchenpapier ein und lasse sie langsam auftauen. Dadurch bleiben sie noch weniger am Grill kleben.

Schritt 2

Den Grill so richtig einheizen. Verwende ordentlich Kohle und habe keine Angst vor der Hitze! Ist der Grill nämlich zu kalt, kleben die Pulpo-Arme am Gitter kleben.

Schritt 3

Pulpo-Arme mit Sonnenblumenöl oder anderem hoch-erhitzbarem Öl leicht einreiben. Bitte kein Olivenöl verwenden.

Schritt 4

Die Pulpo-Arme auf den Grill geben und von beiden Seiten schön knusprig braten. Ob der Pulpo schon gar ist, kannst du mit dem Nadeltest ganz leicht herausfinden: Sterilisierte Nadel nehmen und in den Pulpo stecken – gibt das Stück nach, braucht es noch ein paar Minuten auf dem Grill.

Anrichten

Einen grossen Teller mit etwas Pulver nach deinem Belieben bestäuben und die Pulpo-Arme darauf drapieren. Einen Klecks selbstgemachte Mayo dazugeben und servieren.

Tipp vom Chef

Besonders lecker dazu ist eine selbstgemachte Mayonnaise: Dazu Eigelb und Senf mit dem Stabmixer vermischen und dabei langsam das Sonnenblumenöl einfliessen lassen, bis alles eine homogene Masse bildet. Restliche Zutaten vorsichtig dazugeben und weitermixen.

Autor

Fabian Raffeiner ist Head Chef im Restaurant Meridiano im Kursaal in Bern. Das Restaurant ist mit 16 Gault Millau Punkten sowie einem Michelin Stern ausgezeichnet. Seine Lehre hat der gebürtige Südtiroler im Fünf-Sterne-Hotel Castel in Tirol Dorf absolviert und ist seither für namhafte Gastro- und Hotellerie-Betriebe im Einsatz. Darunter das Park Hotel Bürgenstock, der Kronenhof in Pontresina sowie das Gourmetrestaurant Sens im Vitznauerhof am Vierwaldstättersee.