In unserer Online-Metzgerei finden Fleischliebhaber die besten Stücke aus aller Welt: Nachhaltig, handverlesen und von ausgezeichneten Produzenten. Als international anerkannter Fleischveredler steht LUMA für höchsten Genuss und bietet dir die neusten Fleischtrends – neben spannenden Stories und Rezepten zum Thema.  

< Zurück zur Liste None

Für 4 Personen

35 Minuten aktiv, 24 Stunden insgesamt


Dry Aged Chicken Brust mit Red Ale Marinade

Ein herrliches und farbenfrohes Gericht - ab auf den Grill damit. Das wunderbare Stück von unseren Dry Aged Chicken, hat Dank des Reifeprozesses einen kräftigen Geschmack und eine butterzarte Textur erlangt.

Zutaten & Zubehör

Etwa 1000 g

Dry Aged Chicken Brust

Red Ale Marinade:

.

1

Wacholderbeere

½ Bund

Koriander

1 TL

Piment ganz

1

zerdrückte Knoblauchzehe

1 dl

Red Ale

2 EL

Weissweinessig

2 EL

Sojasauce

1 EL

frischen Meerrettich

1 EL

Piment Aioli:

.

1

Ei

1

zerdrückte Knoblauchzehe

200 ml

Olivenöl

100 ml

Sonnenblumenöl

1

abgeriebene Schale und Saft von Limette

1 TL

Piment d`Espelette

Zubereitung

SCHRITT 1
Das Fleisch über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und eine Stunde vor der Zubereitung zum Temperieren aus dem Kühlschrank nehmen.
SCHRITT 2
Für die Red Ale Marinade: Wacholderbeere, Koriander und Piment in der Pfanne rösten. Alles im Mörser zerdrücken, mit dem Knoblauch und allen restlichen Zutaten für die Red Ale Marinade mischen. Das Chicken für 24 Stunden darin marinieren und kühlstellen.
SCHRITT 3
Für die Piment Aioli: Limettenschale und -saft, Knoblauch, Ei und Gewürze mit dem Stabmixer in einem hohen Gefäss fein mixen. Nach und nach das Öl beigeben.
SCHRITT 4

Holzkohle-/Gas-/Elektrogrill: Chicken über schwacher Glut oder auf niedriger Stufe (ungefähr 150° C) zugedeckt etwa 8 Minuten auf jeder Seite grillieren.

Anrichten

Marinade nach dem letzten Wenden auf dem Grill auf dem Chicken verteilen und mit dem Piment Aioli servieren. Dazu passt wunderbar beispielsweise Grillgemüse. 


Rezepte von

None

Alex Bidault

Caterer

The Frenchie Kitchen Club in Zürich

Als Manager eines bekannten DJs reiste Alexandre Bidault um die halbe Welt, bevor er herausgefunden hat, wo er wirklich hingehört: In die Küche. Dort experimentierte er Stundenlang mit hochwertigen Zutaten und exklusiven Cuts – erst als Hobby, dann als Beruf. Heute kocht er sich mit seinem Catering-Business in die Herzen Zürcher Feinschmecker und publiziert regelmässig neue Rezepte auf seinem Blog.

< Zurück zur Liste