In unserer Online-Metzgerei finden Fleischliebhaber die besten Stücke aus aller Welt: Nachhaltig, handverlesen und von ausgezeichneten Produzenten. Als international anerkannter Fleischveredler steht LUMA für höchsten Genuss und bietet dir die neusten Fleischtrends – neben spannenden Stories und Rezepten zum Thema.  

< Zurück zur Liste None

Für 2 Personen

20 Minuten aktiv, 20 Minuten insgesamt


Hummerschwänze in ausgelassenem Knochenmark vom Rind

Hummerschwänze vom Grill sind etwas grossartiges. Am besten gefällt uns die einfach Variante mit Butter, Salz und etwas Zitronensaft. Doch wieso den Butter nicht durch etwas viel besseres ersetzen?

Zutaten & Zubehör

Ein halbes

etwas

etwas

Pfeffer

etwas

Dill

1

Bio Zitrone

Zubereitung

SCHRITT 1

Über Nacht die Hummerschwänze und das Knochenmark im Kühlschrank auftauen lassen.

SCHRITT 2
1h vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur kommen lassen.
SCHRITT 3

Alles Auspacken und mit Küchenpapier abtupfen.

SCHRITT 4

Den Grill einheizen.

SCHRITT 5

Die Hummerschwänze auf der unteren Seite mit einer Schere einschneiden wie in den Bildern dargestellt.

SCHRITT 6
Das Knochenmark mit Hilfe eines Löffels aus dem Knochen schaben und in eine feuerfeste Form/Schale geben.
SCHRITT 7
Das Knochenmark in der Schale leicht salzen, mit einem grosszügigen Spritzer Zitronensaft versehen und auf den Grill stellen damit es flüssig werden kann.
SCHRITT 8

Nun die Hummerschwänze mit der eingeschnittenen Seite über der direkten Hitze kurz und heiss anbraten, bis das freiliegende Fleisch eine leichte Bräunung zeigt (2-3 Min). Die Schale beginnt nun durch die Hitze leuchtend Orange/Rot zu werden. Sie sollte aber nicht schwarz und brüchig werden.

SCHRITT 9
Nun die Hummerschwänze drehen und mit der Grillzange leicht spreizen.
SCHRITT 10

Das flüssige und heisse Knochenmark mit einem Löffel vorsichtig auf die offene Schnittstelle geben. Die Hummerschwänze sollten schön gerade auf dem Grill liegen, sonst fliesst zu viel Knochenmark ins Feuer und es gibt ein kleines Inferno. Grundsätzlich ist das nicht dramatisch wenn man den Hummerschwanz etwas aus der Flamme zieht.

SCHRITT 11

Diesen Vorgang wiederholen, so dass das flüssige Knochenmark in die Hummerschale fliessen kann und das Hummerfleisch im flüssigen Knochenmark selber brutzelt.

SCHRITT 12

Bei Kerntemperatur 48°-50°C ist der Hummer innen noch leicht glasig und perfekt. Das dauert üblicherweise und je nach Hitze ungefähr weitere 2-3 Min.

SCHRITT 13

Nun die Hummerschwänze vom Grill nehmen, kurz stehen lassen, aus der Schale lösen und auf einem warmen Teller legen.

SCHRITT 14

Nun nochmals flüssiges und heisses Knochenmark darüber giessen.

Anrichten

Hummerschwanz leicht Salzen, etwas Pfeffer, geschnittenen Dill und Zitronenzeste darüber reiben. Servieren und geniessen.

Tipp vom Chef

Der Hummerschwanz sollte beim auslösen nicht mehr an der Schale kleben, sonst wurde er zu wenig heiss. Am besten nochmals kurz auf den Grill damit. Die Schale sollte auch nicht zu heiss und schwarz werden. Immer mal wieder kurz checken. Sonst wird die Schale brüchig und ihr habt viele kleine schwarze, nicht gut schmeckende Splitter an eurer Delikatesse.


Rezepte von

None

Lucas Oechslin

Co-Gründer

LUMA Delikatessen

< Zurück zur Liste