None

Für 2 Personen

15 Minuten aktiv, 20 Minuten insgesamt


CLUBSANDWICH MIT RIBELMAIS CHICKEN

Unser Club Sandwich ist schnell und einfach zubereitet und eignet sich bestens für ein unkompliziertes Abendessen oder für einen leckeren Weekend-Snack.

Zutaten & Zubehör

1

Tomate

3

Blätter Lattich

½

Zitrone

1

Knoblauchzehe

6

Scheiben Frühstücksspeck

3

Eier

6

Scheiben Toast

1 EL

6 EL

Sonnenblumenöl

1 EL

Olivenöl

etwas

etwas

Pfeffer

Zubereitung

SCHRITT 1
Fleisch über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur kommen lassen.
SCHRITT 2
Für die Mayonnaise: Knoblauch pressen, ein Eigelb mit etwas Zitronensaft, Knoblauch, Salz und Pfeffer verrühren. Dann ganz langsam unter ständigem Rühren das Sonnenblumenöl dazugeben, bis eine Mayonnaise entsteht. Anschliessend mit Salz abschmecken.
SCHRITT 3

Die Pouletbrüste mit Schmetterlingsschnitt aufschneiden und mit Senf, Olivenöl und Pfeffer marinieren.

SCHRITT 4
Die Tomate in Scheiben und den Lattich in feine Streifen schneiden. Die Speckscheiben anbraten (nicht mit zu grosser Hitze), anschliessend in der gleichen Pfanne die kräftig gesalzenen Chicken Brüste kurz anbraten. Zwei Eier auf beiden Seiten anbraten, so dass das Eigelb in der Mitte noch knapp flüssig ist und leicht salzen. Die Toastbrotscheiben toasten und mit der Mayonnaise bestreichen, danach folgenendermassen schichten – dies zweimal wiederholen: Lattich, Tomate, Chicken Brust, neue Toastscheibe, Mayonnaise, Lattich, Tomate, Ei, Speck und mit Toastscheibe zudecken.

Anrichten

Die Club Sandwiches diagonal durchschneiden und die vier Hälften mit Zahnstochern oder Spiessen fixieren.


Rezepte von

None

Alex Bidault

Caterer

The Frenchie Kitchen Club in Zürich

Als Manager eines bekannten DJs reiste Alexandre Bidault um die halbe Welt, bevor er herausgefunden hat, wo er wirklich hingehört: In die Küche. Dort experimentierte er Stundenlang mit hochwertigen Zutaten und exklusiven Cuts – erst als Hobby, dann als Beruf. Heute kocht er sich mit seinem Catering-Business in die Herzen Zürcher Feinschmecker und publiziert regelmässig neue Rezepte auf seinem Blog.