In unserer Online-Metzgerei finden Fleischliebhaber die besten Stücke aus aller Welt: Nachhaltig, handverlesen und von ausgezeichneten Produzenten. Als international anerkannter Fleischveredler steht LUMA für höchsten Genuss und bietet dir die neusten Fleischtrends – neben spannenden Stories und Rezepten zum Thema.  

< Zurück zur Liste None

Für 4 Personen

50 Minuten aktiv, 50 Minuten insgesamt


Krosses Wiener Schnitzel

Zahlreiche Geschichten hatten wir schön gehört bezüglich Herkunft des Wiener Schnitzels. Einige behaupten, dass Feldmarschall Radetzky das Rezept im Jahr 1857 aus Italien mitbrachte. Eines ist auf jeden Fall klar: hauchdünn, saftig und kross muss es sein. 

Zutaten & Zubehör

1/4 TL

Paprika

1/2 TL

Salz

Wenig Pfeffer

3 EL

Mehl

1

Ei

100 g

Paniermehl

4 EL

Bratbutter

1

Zitrone

Zubereitung

SCHRITT 1
Fleisch über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur kommen lassen.
SCHRITT 2
Das Fleisch nehmen und den Butterfly Cut machen (Schnitzel in der Mitte einschneiden, sprich halbieren bis knapp zur anderen Seite). Die Nierstücke aufklappen, eine Plastikfolie drüberlegen und flachklopfen mit der Pfanne oder Fleischhammer. Hauchdünn soll es sein. Den Backofen auf 60° C vorheizen.
SCHRITT 3
Paprika, Salz, Pfeffer mischen und das Fleisch damit würzen. Das Mehl in einen flachen Teller geben. Das Ei in einem tiefen Teller verklopfen. Das Paniermehl in einen tiefen Teller geben.
SCHRITT 4
Die Niestücke nacheinander zuerst im Mehl, Ei und anschliessend im Paniermehl wenden und die Panade gut andrücken.
SCHRITT 5
Die Bratbutter (grosszügig) in einer Bratpfanne heiss werden lassen. Hitze reduzieren und jeweils zwei Schnitzel in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze ungefähr pro Seite 1 Minuten goldgelb braten. Das Fleisch auf Haushaltspapier abtropfen lassen und in den Backofen geben – die Tür mit einem Kellenstiel einen Spalt bereit offenhalten, damit die Panade knusprig bleibt.

Anrichten

Die Schnitzel aus dem Ofen nehmen, anrichten und mit einer Zitrone servieren. Dazu passt hervorragend Bratkartoffeln oder wie es sich gehört, ein Kartoffelsalat. 


Rezepte von

None

Alex Bidault

Caterer

The Frenchie Kitchen Club in Zürich

Als Manager eines bekannten DJs reiste Alexandre Bidault um die halbe Welt, bevor er herausgefunden hat, wo er wirklich hingehört: In die Küche. Dort experimentierte er Stundenlang mit hochwertigen Zutaten und exklusiven Cuts – erst als Hobby, dann als Beruf. Heute kocht er sich mit seinem Catering-Business in die Herzen Zürcher Feinschmecker und publiziert regelmässig neue Rezepte auf seinem Blog.

< Zurück zur Liste