In unserer Online-Metzgerei finden Fleischliebhaber die besten Stücke aus aller Welt: Nachhaltig, handverlesen und von ausgezeichneten Produzenten. Als international anerkannter Fleischveredler steht LUMA für höchsten Genuss und bietet dir die neusten Fleischtrends – neben spannenden Stories und Rezepten zum Thema.  

< Zurück zur Liste None

Für 4 Personen

40 Minuten aktiv, 60 Minuten insgesamt


Charra Tomahawk mit patatas canarias und dreierlei Saucen nach Luis Romo

Fine Casual Dining ist das Motto der Brasserie Uno in Zermatt. Dieses Gericht passt perfekt dazu!

Zutaten & Zubehör

1

rote Peperoni

Etwas

Olivenöl

Etwas

4

Knoblauchzehen

1

kleine Zwiebel

1

grosse Tomate

1

Aubergine

Etwas

Olivenöl

1

Knoblauchzehe

120 ml

Milch

500 g

Frühlingskartoffeln

2 EL

50 g

Piemonteser Hasselnüsse

2 EL

Olivenöl

1 EL

weisser Aceto Balsamico

Ein Bund

flache Petersilie

2 EL

Olivenöl

200 ml

Rapsöl

1 KL

weissen Aceto Balsamico

Zubereitung

SCHRITT 1

Für die Romescosauce, eine rote Peperoni entkernen, mit Olivenöl einreiben und salzen. 4 ungeschälte Knoblauchzehen, eine kleine Zwiebel und eine grosse Tomate mit Olivenöl einreiben und salzen. Alles auf einem Blech im Ofen bei 230°C Umluft ca. 20 Min garen.

SCHRITT 2
Für das Auberginen Püree, die Aubergine mit Olivenöl einreiben und in einer Grillpfanne grillieren. Anschliessend im Ofen mit dem Romanescogemüse zusammen 20 Min garen, bis die Aubergine weich ist.
SCHRITT 3
Für das Al olio eine Knoblauchzehe mit 120 ml Milch aufkochen. Sobald die Milch kocht die Hitze auf das Minimum reduzieren und 10 Min weiter köcheln lassen. In einen Behälter füllen und kalt stellen.
SCHRITT 4

500 g Frühlingskartoffeln in einem Topf mit Wasser bedecken und aufkochen, bis noch ca. 1 cm Wasser übrig ist. 2 Esslöffel Salz und den Saft einer halben Limette dazugeben. Die Pfanne halb zudecken und weiter kochen bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Dabei entsteht auf der Kartoffelschale eine Salzkruste.

SCHRITT 5
Die Tomate, die Peperoni, die Zwiebel und die Knoblauchzehen aus dem Ofen nehmen. Die Knoblauchzehen und die Peperoni schälen und mit der Zwiebel und dem Knoblauch in eine Schüssel geben. Dazu 50 g Piemonteser Hasselnüsse, 2 Esslöffel Olivenöl, 1 Esslöffel weissen Aceto Balsamico in die Schüssel geben und alles mit einem Blender oder Stabmixer mixen. Anschliessend mit Salz abschmecken.
SCHRITT 6
Sobald die Aubergine weich ist aus dem Ofen nehmen und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Ein Bund flache Petersilie zerkleinern und zusammen mit dem Fruchtfleich einer halben Knoblauchzehe, 2 Esslöffel Olivenöl in eine Schüssel geben und mixen. Danach mit Salz abschmecken.
SCHRITT 7
Die Milch mit dem Knoblauch aus dem Kühlschrank nehmen und mit 200 ml Rapsöl, 1 Kaffelöffel weissen Aceto Balsamico mixen bis es fest wird. Anschliessend mit Salz abschmecken.
SCHRITT 8

Das Tomahawk auf beiden Seiten ca. 5 Min scharf anbraten, anschliessend im Ofen bei 120°C Umluft ziehen lassen bis die Kerntemperatur 52°C erreicht hat.

 

Anrichten

Alle Saucen in Schälchen abfüllen, Die Patatas Canarias in eine Schale geben. Das Tomahawk tranchieren, mit Murray River Salz würzen und auf einem Brett anrichten.

Tipp vom Chef

Falls die Romesco Sauce zu flüssig ist eine Scheibe altes Brot dazugeben und mit mixen.


Rezepte von

None

Luis Romo

Head Chef

Brasserie Uno in Zermatt

Ursprünglich aus Mexiko stammend arbeitet und lebt Luis seit dem Jahr 2003 in Zermatt. Er ist schon seit unseren Anfangszeiten Kunde bei uns. In der Brasserie Uno bietet er eine kreative Küche, frische Aromen und eine spannende Tafelkarte mit innovativen Gerichten, die sich täglich ändern.

 

< Zurück zur Liste