Sur notre boucherie en ligne, les amateurs de viande trouveront les meilleurs morceaux du monde entier, triés sur le volet (provenant exclusivement d’excellents producteurs), ainsi que nos célèbres produits LUMA D.A.C. muris par cette moisissure noble exceptionnelle. En notre qualité d’artisans bouchers affineurs, nous découvrons continuellement de nouveaux plats dont nous ne voudrions priver gastronomes et gourmets exigeants.

< Zurück zur Liste None

Für 4 Personen

15 Minuten aktiv, 75 Minuten insgesamt


Chicken Steak

Für unsere Chicken Steaks der Appenzeller Ribelmais Hühner werden in Handarbeit die Knochen aus dem Schenkel gelöst. Übrig bleibt das super aromatische und saftige Schenkelfleisch mit Haut, das Beste was ein Hühnchen zu bieten hat.

Zutaten & Zubehör

etwas

Thymian

etwas

Pfeffer gemahlen

etwas

Olivenöl

Zubereitung

SCHRITT 1
Das Fleisch über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur kommen lassen.
SCHRITT 2

Die Chicken Steaks mit einem Küchentuch trockentupfen und mit etwas Salz und Pfeffer marinieren. 1h abgedeckt bei Raumtemperatur einwirken lassen.

SCHRITT 3

Nun die Steaks leicht mit Olivenöl einreiben und auf der Fleischseite bei mittlerer bis höherer Temperatur langsam anbraten. Das geht natürlich in der Pfanne genauso gut wie auf dem Grill. Wenn das Fleisch auf der Unterseite eine ansprechende Kruste aufweist wenden und auf der Hautseite fertig braten bis diese schön knusprig ist. Da die Steaks ziemlich dünn sind, geht das nur ein paar wenige Minuten (2-3 Minuten) pro Seite. Wenn ihr euch für die Bratpfanne entscheidet, gebt etwas Bratbutter oder Öl in die Pfanne und lasst dieses zuerst etwas heiss werden.

SCHRITT 4
Thymianblättchen von den Stängeln zupfen und auf die Steaks geben. Eventuell etwas nachsalzen.
SCHRITT 5

Im Kern sollte das Steak etwa 65°C erreichen. Das ist aber schwierig zu messen bei einem so dünnen Stück. Ihr könnt es aber gut mit dem Finger fühlen. Wenn es eine festere Konsistenz annimmt und innen nicht mehr rot ist, ist es perfekt.

Anrichten

Die Chicken Steaks mit der Haut nach oben servieren. Die mit Thymian garnierte, goldbraune Haut wirkt dann unwiderstehlich.

Tipp vom Chef

Hühnerfleisch ist vor allem wegen der Haut so toll. Es ist also essentiell, dass man diese schön knusprig hinkriegt. Unsere Dry-Aged Chicken Steaks haben durch den Prozess vom Abhängen eine noch knusprigere Haut und ein noch stärkeres Aroma als die ungereiften Ribelmais-Hühner, falls man dann Mal noch einen obendrauf setzen möchte.


Rezepte von

None

Lucas Oechslin

Co-Gründer

LUMA Delikatessen

< Zurück zur Liste