None

Für 5 Personen

60 Minuten aktiv, 180 Minuten insgesamt


Schweinsbraten mit Kartoffelknödel und Biersauce

Bitte einmal deftig: Unser Schweinebauch kombiniert mit den Knödeln und der Biersauce ist einfach saulecker und perfekt für die kalte Jahreszeit. Nebst den Weisswürsten das absolute Lieblingsgericht am Oktoberfest!

Zutaten & Zubehör

etwas

Kochsalz

etwas

schwarzer Pfeffer

500 g

Kartoffeln

1

Fenchel

1

Zwiebel

3

Schalotten

3

Knoblauchzehen

1

Flasche Starkbier

900 ml

Schweinefond und oder Gemüsefond

etwas

Kümmel-Samen

etwas

Kardamom-Kapseln

etwas

Nelken

20 g

braune Butter

20 g

Mehl, gesiebt

25 g

Maisstärke, gesiebt

Zubereitung

SCHRITT 1

Das Fleisch über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur kommen lassen.

SCHRITT 2
Ein Rautenmuster in die Schwarte vom Bauch einschneiden. Mit Murray River Salz und Kümmel kräftig würzen. Den Ofen auf 180° C vorheizen.
SCHRITT 3

Fenchel, Zwiebel, Schalotten in Stücke schneiden. Diese in einem Bräter anschwitzen. Knoblauchzehe, Kardamom zerdrücken und mit den Nelken beigeben. Gemüse auf die Seite räumen. Den Bauch - Schwarte nach unten mittig in den Bräter legen, 2 Minuten anbraten und anschliessend umdrehen. Mit dem Starkbier ablöschen, dann den Fond beigeben. Einmal aufkochen und für 2 ½ Stunden in den Ofen schieben. Anschliessend noch mit der Grillfunktion knappe 10 Minuten fertig garen bzw. bis die Schwarte schön kross ist. Drauf achten, dass die Schwarte nicht mit der Flüssigkeit in Kontakt kommt, sprich die Flüssigkeit nur bis zum Schwartenansatz aufgiessen.

SCHRITT 4

Die Kartoffeln mit der Schäle weich garen. Kurz abkühlen lassen und schälen. Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse geben. Die restlichen Zutaten (Mehl, braune Butter, Stärke) beigeben. Mit Murray River Salz und Pfeffer würzen. Kurz zu einem Teig kneten und damit Knödel formen. Wasser zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und die Knödel darin je nach Grösse 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.

SCHRITT 5
Sobald der Schweinsbraten fertig ist, aus dem Bräter nehmen und ein paar Minuten ruhen lassen. Die Sauce durch ein Sieb streichen und mit etwas Butter aufmontieren.

Anrichten

Den Schweinsbraten anschneiden. Ein schönes Stück auf den Teller platzieren. Daneben ein Knödel und mit reichlich Sauce servieren. Gegebenenfalls noch mit etwas Fenchelgrün und fein gehackter Schnittlauch dekorieren. 

Tipp vom Chef

Beim Anschneiden vom Braten, die Schwarte unten auf dem Brett liegt. Das vereinfacht das aufschneiden des Bratens und beschädigt die schöne Kruste nicht.


Rezepte von

None

Alex Bidault

Caterer

The Frenchie Kitchen Club in Zürich

Als Manager eines bekannten DJs reiste Alexandre Bidault um die halbe Welt, bevor er herausgefunden hat, wo er wirklich hingehört: In die Küche. Dort experimentierte er Stundenlang mit hochwertigen Zutaten und exklusiven Cuts – erst als Hobby, dann als Beruf. Heute kocht er sich mit seinem Catering-Business in die Herzen Zürcher Feinschmecker und publiziert regelmässig neue Rezepte auf seinem Blog.