In unserer Online-Metzgerei finden Fleischliebhaber die besten Stücke aus aller Welt: Nachhaltig, handverlesen und von ausgezeichneten Produzenten. Als international anerkannter Fleischveredler steht LUMA für höchsten Genuss und bietet dir die neusten Fleischtrends – neben spannenden Stories und Rezepten zum Thema.  

< Zurück zur Liste None

Für 6 Personen

40 Minuten aktiv, 4 Stunden insgesamt


Bäckchen mit Pappardelle aus dem Römertopf

Ein Bestseller in den kalten Jahreszeiten. Nach 4 Stunden schmoren sind die Bäggli ein absoluter Traum. Das Messer kann man danach eigentlich weglassen, so zart sind sie.

Zutaten & Zubehör

1

Zwiebel, in Streifen

1

Knoblauchzehe, halbiert

1

Karotte, in Stücken

200 g

Sellerie, in Würfeln

1 EL

Tomatenpüree

6 dl

Rotwein

1-2 Gläser

Fond nach deiner Wahl

1

Lorbeerblatt

1

Nelke

etwas

Salz

etwas

Pfeffer

1 EL

Petersilie, fein geschnitten

700 g

Pappardelle

1

Römertopf oder Bräter

Zubereitung

SCHRITT 1
Fleisch über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur kommen lassen.
SCHRITT 2
Fleisch mit Salz rundherum würzen und im Römertopf mit Bratbutter anbraten, anschliessend herausnehmen. Zwiebel, Knoblauch, Rüebli und Sellerie Tomatenpüree in den Topf geben und anbraten. Tomatenmark hinzugeben und das Mirepoix noch einige Minuten weiter anbraten. Fleisch wieder in den Topf zum Gemüse legen und mit Wein ablöschen. Die Flüssigkeit auf einen Drittel reduzieren. Danach mit dem Fond auffüllen bis das Fleisch bedeckt ist und die Nelke wie auch das Lorbeerblatt dazugeben. Alles in den vorgeheizten Ofen geben und bei ungefähr 100-160° C etwa 3-4 Stunden zugedeckt schmoren lassen. Sauce passieren und nochmals reduzieren. Nach belieben noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
SCHRITT 3
Pappardelle in separaten Pfanne al dente kochen und abtropfen lassen.

Anrichten

Die Nudeln auf dem Teller verteilen. Je ein Bäckchen mit der Sauce auf die Pasta legen und mit Petersilie bestreuen. 


Rezepte von

None

Alex Bidault

Caterer

The Frenchie Kitchen Club in Zürich

Als Manager eines bekannten DJs reiste Alexandre Bidault um die halbe Welt, bevor er herausgefunden hat, wo er wirklich hingehört: In die Küche. Dort experimentierte er Stundenlang mit hochwertigen Zutaten und exklusiven Cuts – erst als Hobby, dann als Beruf. Heute kocht er sich mit seinem Catering-Business in die Herzen Zürcher Feinschmecker und publiziert regelmässig neue Rezepte auf seinem Blog.

< Zurück zur Liste