None

Für 3 Personen

30 Minuten aktiv, 50 Minuten insgesamt


Riesen Cordon bleu

Ein Cordon bleu der Superlative! Dieses Rezept hinterlässt nachhaltig Eindruck.

Zutaten & Zubehör

2

frische Eier

50 g

Paniermehl

50 g

Weissmehl

3 EL

grober Senf

3 TL

Zitronensaft

Etwas

Rosmarin

Etwas

Pfeffer

etwas

100 g

Gorgonzola

100 g

Gruyère

reichlich

Hocherhitzbares Öl

3-4

Zahnstocher

Zubereitung

SCHRITT 1

Das Fleisch 24 Stunden im Kühlschrank auftauen lassen. 3 Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur kommen lassen. Senf, Zitronensaft, Rosmarin, Salz und etwas Pfeffer vermischen. Mit einem scharfen Messer eine grosse Tasche in das Flank schneiden. Darauf achten, dass die Ränder nicht zu breit sind. Anschliessend die Innenseite mit dem Senfgemisch einreiben.

SCHRITT 2
Das Flank mit dem Gorgonzola, Gruyère und dem Jamon Iberico füllen. Anschliessend das Fleisch von aussen reichlich salzen.
SCHRITT 3
Mehl, verquirlte Eier und Paniermehl auf je einen flachen Teller geben.
SCHRITT 4
Das Flank zuerst im Mehl, dann im Ei und zuletzt im Paniermehl wenden. Die Panade gut andrücken. Mit den Zahnstochern das Loch verschliessen.
SCHRITT 5
Das Cordon bleu in reichlich heissen Öl leicht schwimmend bei grosser Hitze beidseitig je ca. 5-7 Min. goldbraun frittieren. Anschliessend für 20 Min. Bei 180° C im Ofen fertig backen.

Anrichten

Das Cordon bleu auf einer grossen Platte anrichten, mit einer Scheibe Zitrone begiessen und sofort servieren.

Tipp vom Chef

Wenn man die höchste Zartheit erreichen möchte, kann man ein US Flank als Basis nehmen. Für eine kleinere Version eignet sich eine Kalbsflanke perfekt.


Rezepte von

None

Lucas Oechslin

Co-Gründer

LUMA Delikatessen